DRK-Oelde heute

Bestens bekannt ist das DRK-Oelde bei der Oelder Bevölkerung durch die zahlreichen Sanitätsdienste im sportlichen und kulturellen Bereich in und um Oelde. Hier zu nennen sind beispielsweise Laufveranstaltungen wie der Citylauf, Burggrafenlauf, Nikolauslauf und der Silvesterlauf. Auch die Pott´s Leezetour, das Moutainbikerennen, der Triatlon und das Volksradfahren, aber auch viele andere Sportveranstaltungen zählen zu den jährlich wiederkehrenden Terminen in unserem Kalender. Zahlreiche kulturelle Veranstaltung werden von uns begleitet. Prominente wie die Höhner, BAP, Caught in the Act, Blümchen, Scooter, Bernd Stelter, Rüdiger Hoffmann, Atze Schröder, Götz Alsmann, die Superstars Alex und Elli, Echt, Marianne und Michael, Jeanette Biedermann und viele mehr, haben wir bei ihren Konzerten in Oelde begleitet. Der Karnevalsumzug in Sünninghausen gehört ebenfalls zu unseren jährlichen Programmpunkten in unserem Vereinskalender.

Weit weniger bekannt ist den Oeldern unsere Zugehörigkeit zum DRK-Landesverband, wo wir uns auf den Unterkunftsdienst spezialisiert haben. Unsere Aufgabe besteht unter anderem darin, zum Beispiel im Falle von Evakuierungsmaßnahmen, Unterkünfte für betroffene Personen zu errichten und dann die Personen und Unterkünfte zu betreuen. Das war auch unsere Aufgabe bei unserem Hochwassereinsatz an der Elbe in Schönebeck. Dort haben wir anstatt öffentliche Gebäude, wie Schulen, Sporthallen etc., leerstehende Wohnungen für die Evakuierung hergerichtet.
In diesem Jahr waren wir beispielsweise auch in Alarmbereitschaft für Hitzsacker (Niedersachsen), wo wir dann aber glücklicherweise nicht mehr zum Einsatz gekommen sind.

Seid dem Jahre 2003 haben wir in Oelde einen Arbeitskreis für die Blutspendetermine. Dieser betreut die in Oelde und Lette durchschnittlich 11 Blutspendetermine und somit ca. 2500 Blutspender pro Jahr. Der Arbeitkreis besteht zur Zeit aus 14 Personen aller Altergruppen und wird auch vom DRK unterstützt.

Jedes aktive DRK- Mitglied absolviert im DRK-Oelde als Mindestvoraussetzung die EH-Ausbildung, das Rotkreuz-Einführungsseminar und Aufbauseminar, sowie eine Fachdienstausbildung.
Alle zwei Wochen treffen sich die Akiven donnerstag von 20 – 22 Uhr um sich regelmäßig aus und weiterbilden zu lassen und die organisatorischen Dinge zu besprechen.

In der Breitenausbildung werden in Oelde im DRK-Heim jährlich ca. 25 LSM-Kurse, dieser wird in der Regel von Führerscheinbewerbern besucht, und ca. sechs EH-Kurse angeboten.

Jährlich werden so von den aktiven Mitgliedern des DRK und des Arbeitskreises Blutspende ca. 4000 Stunden geleistet. Der Stundendruchschnitt liegt bei guten 120 Stunden. Ca. 35 aktive Mitglieder und mehr als 1000 passive Mitglieder zählt der Ortsverein.
Auch die passiven Mitglieder des Ortsvereines sind ein wichtiges, leider oft unterschätztes Standbein. Ohne den passiven Mitgliedern kann ein DRK-Ortsverein nicht arbeiten oder gar existieren.

Neben den Dienststunden pflegen wir mindestens zweimal im Jahr die Kameradschaft. In der Regel treffen wir uns einmal im Sommer und einmal im Winter.  Dann stehen anstatt den Rotkreuzaufgaben,  Radtouren, Planwagenfahrten, Grillpartys oder andere Aktivitäten auf dem Programm.