Arbeitskreis Blutspende


Was ist ein Arbeitskreis?

Der Arbeitskreis Blutspende ist ein Team von Rotkreuzlern, die den Blutspendedienst West vor Ort in Oelde unterstützen. Der Arbeitskreis übernimmt die Registrierung, Betreuung und die Versorgung der Blutspender, nur das eigentliche Spenden und die Voruntersuchung wird vom Blutspendedienst West übernommen. Erwin Hellweg ist zugleich Gründer und Leiter des Arbeitskreises Blutspende in Oelde. Im Jahre 2003 wurde der Arbeitskreis ins Leben gerufen und hat nun schon über 24 Blutspenden in Oelde und Umgebung begleitet.

Was machen die Helfer genau?
Die Arbeit des Arbeitskreises beginnt schon einige Tage vor dem eigentlichen Blutspendetermin, denn es muss vieles im Vorfeld organisiert werden.
Es müssen Brötchen und Aufschnitt bestellt und Getränke gekauft werden. Für die Blutspende müssen viele Räume hergerichtet werden, zum Beispiel: Arztbesprechungszimmer, Anmeldung mit Schreibraum, Küche und Imbisszimmer und natürlich der Spende- und Ruheraum.
Am Blutspendetag selbst treffen sich alle Helfer des Arbeitskreises ca. 1-2 Stunden vor Beginn der Blutspende um die letzten Vorbereitungen wie Brötchen schmieren, Tische eindecken und Kaffee zu kochen. Wenn die ersten Spender zur Stärkung in den Imbissraum kommen haben die Helfer alles bereit



Warum Blutspenden?
Blut ist ein lebendes, flüssiges Organ, das durch nichts zu ersetzen ist. Es kann nur im menschlichen Körper selbst gebildet werden. Allein in NRW werden jeden Tag über 3000 Blutspenden benötigt, um die Versorgung von Krankenhäusern und Arztpraxen sicherstellen zu können. Das meiste Blut wird nicht - wie häufig vermutet – für Unfallopfer gebraucht, sondern für die Behandlung von Krebspatienten. Es folgen Herz-, Magen- und Darmkrankheiten und erst an vierter Stelle die Verletzungen durch Unfälle.

Wer darf Blutspenden?
Blutspenden darf jeder zwischen 18 und 68 Jahren, soweit keine gesundheitlichen Bedenken vorliegen. In Deutschland gilt zudem für alle ein Mindestgewicht von 50 kg. Eine Blutspende kann bei gesunden Menschen bis zu sechsmal jährlich durchgeführt werden. Es ist eine Ruhezeit von jeweils zwei Monaten einzuhalten, drei werden empfohlen. Dabei dürfen Frauen insgesamt nur viermal, Männer insgesamt sechsmal im Jahr spenden. Der Mindestabstand zwischen zwei Vollblutspenden beträgt in Deutschland 56 Tage (8 Wochen).
Blutspender werden dringend gesucht, denn sehr viele schwer kranke Patienten brauchend dringend Bluttransfusionen. Wer diese Voraussetzungen erfüllt und seinen Personalausweis mitbringt, ist beim nächsten Blutspendetermin in Oelde herzlich willkommen.

Vielen Dank an alle Spender!

 

Blutspendetermine